Einsatz-Chronik


11. Oktober 1924

7 Uhr abends - Brand des Piederanwesens.


15. Oktober 1924

Nachmittag. Brand der Scheune der Gutsverwaltung Achleiten.


18. Jänner 1925

Feuerwehrball in Achleiten im Gasthaus Niedermeier. Um 23 Uhr Feueralarm. Der Hauptmann hatte vorsichtshalber die Spritze nach Achleiten in den Meierhof dirigiert und so war ein sofortiges Ausfahren möglich. Die Feuerwehrmänner arbeiteten bei dem Brand mit ihren dunklen Ballhosen mustergültig. Es brannte das Oberlehnergut in Rath. Die neuen Hanfschläuche litten bei diesem Brand empfindlich, denn bei der großen Kälte froren dieselben zu Stein und beim Aufrollen brachen die Hanffäden ab.


8. August 1925

Brand der Scheune in Schicklberg. Das nebenstehende Haus wurde gerettet.


17. August 1925

Brand bei Fellinger.


8. September 1925

Brand beim Englmaier in Rohr.


20. Jänner 1926

Brand beim Meier zu Edt.


7. März 1928

Brand beim Ölsinger in Schachen.


10. Juni 1928

Brand der Faletshoferhäuser in Schachen.


10. September 1928

Brand des Auhofes in der Au. Die neben dem Hause stehende Getreidescheune konnte samt dem ganzen Getreide gerettet werden.


20. September 1928

Brand beim Wurzinger in Wolfgangstein.


20. April 1929

Brand der Steinmühle in Kirchberg.


8. Juli 1929

Brand beim Schwögauer in Halbarting.


24. Juni 1931

Brand beim Hiblinger in Wolfgangstein.


1. Februar 1932

Brand beim Flachhof in Rohr. Es waren noch viele Feuerwehrmänner am Heimweg vom Feuerwehrball, als sie durch die um 5 Uhr früh aufsteigende Feuerröte zum Zurücklaufen gezwungen wurden, um am Brandplatz tätig zu sein.


28. Februar 1932

Brand bei der Bruckmühle in Kematen.


1. April 1932

Brand beim Rabenbauer in Rath.


5. April 1932

Brand beim Grubauer in Kirchberg.


23. April 1933

Brand beim Petermichl in Rath.


13. Juni 1933

Brand beim Bründl in Burg.


11. August 1933

Brand in Burg beim Gassner, Schlüsselberger und Überlände. Das Entsetzen, das sich am 13. Juni beim Ausbruch des Feuers bei Bründl in Burg auf uns alle legte, wurde am 11. August fast ins Unermessliche gesteigert, als man die Flammen wieder in derselben Ortschaft, auf der anderen Seite, also an der gefährlichsten Stelle, aufsteigen sah. Es war ein Großbrand und da unser Feuerwehrkommando die ganze Löschaktion der vielen Feuerwehren leiten musste, war dies die größte Arbeit und Verantwortung, seit dem 10jährigen Bestand der Feuerwehr.


16. November 1933

Brand beim Scherndl in Burg.


26. April 1935

Brand beim Kreilhuber in Kematen.


31. Dezember 1935

Brand beim Scherndl in Burg.


24. Juli 1936

Brand beim Huber in Rohr.


20. März 1943

Brand in der Haller Au und Bahnböschungsbrand bei den Stadlbauer Häusern.


4. August 1943

Ausfahrt zu Brand in Neuhofen.


13. Juni 1948

Brand des Grubergutes in Burg.


25. April 1953

Brand in Kremsmünster. Wehrführer Prenninger sah um 2.15 Uhr morgens ein aufgehendes Feuer in Richtung Kremsmünster. Er alarmierte sofort mit der Sirene die Kameraden, die soweit sie den Ruf vernahmen, sofort zur Stelle waren. Als zweite Wehr am Brandeinsatz kam die Feuerwehr gleich zum Einsatz. Nach einem einstündigen Einsatz war das Feuer gelöscht und unsere Wehr rückte wieder ab. Die Schnelligkeit und Schlagkraft unserer Feuerwehr brachte uns anerkennende Worte des Abschnittskommandanten Trausser von Kremsmünster ein.


20. Mai 1953

20.30 Uhr. Brand eines Heustadels in der Au durch Blitzschlag.


8. Juli 1954

Andauernde Regengüsse im Bayrisch - OÖ-Raum verursachten in Oberösterreich katastrophale Überschwemmungen. Auch in der Gemeinde Kematen verursachte der Kremsfluss schwerste Verheerungen. Wie überall standen auch in Achleiten die Feuerwehrmänner im Katastropheneinsatz. Zunächst wurde auf Anruf es Bürgermeisters von Kematen unsere Wehr in Halbarting eingesetzt. Dort wurde sie durch die FF Neukematen abgelöst, nachdem die Sägewerksanlagen Hohentanner durch die stets steigende Krems schwer gefährdet waren. Der Einsatzschwerpunkt unserer Wehr war es, in Zusammenarbeit mit der Belegschaft des Werkes, die Blochstapel so zu verankern, dass ein Fortschwimmen unmöglich wurde. Andere Feuerwehrmänner kümmerten sich um die Häuser entlang der Krems und halfen den Bewohnern bei Schutzmaßnahmen gegen die drohende Gefahr. Sehr schwer war auch Wehrführerstv. Friedrich Hehenberger (Peterleitner) betroffen, der zusehen musste, wie fast 3/4 seines Grundes vom wütenden nassen Element überschwemmt wurde und die bebauten Äcker und Wiesenflächen verschlammt wurden, so dass auf diesem Gebiet ein totaler Ausfall der Ernte zu erwarten war. Durch den großen Bedarf an Mannschaften und Geräten bei den Arbeiten im Katastrophenbereich Linz stand unsere Wehr bereit, auf Abruf zum Einsatz zu fahren. Gegen 24 Uhr, als das Wasser der Krems bereits um 15 cm gesunken war, rückten die letzten Männer vom Katastropheneinsatz ab.


1. Dezember 1954

Brand in Rohr. Wohnhaus der Gutsverwaltung Achleiten.


13. Dezember 1954

Brand in Bad Hall. Holznergut.


28. Dezember 1954

Brand in Ziegelwerk Rohr.


12. September 1955

Brand in Rohr. Glashütte.


14. Jänner 1956

Brand im Zellhof.


3. Jänner 1959

Brand im Gasthof Niedermair. Im Keller brach ein Brand aus, der durch das rasche Eingreifen der Feuerwehr und der Nachbarn im Entstehen lokalisiert und gelöscht werden konnte und somit großer Sachschaden abgewendet wurde.


26. März 1960

Brand in Rohr. Glashütte.


12. September 1960

Brand in Rohr. Glashütte.


19. September 1960

Brand in Achleiten bei Lederhilger (Lackermann). Unsere Wehr war lange im Einsatz und hatte auch die Brandwache. Die Alarmierung war erschwert, da durch den Brand der Transformator in Mitleidenschaft gezogen wurde.


27. Dezember 1960

Es brannten zwei Heustadel in der Au. Besitzer Niedermoser. (Brandlegung)


6. Jänner 1962

Brand in Bad Hall. Riedlhub. (Brandlegung)


21. Jänner 1962

Brand in Rohr. Zwirngut. Unsere Wehr war von 12.15 Uhr bis 14.00 Uhr im Einsatz. Auch in der darauf folgenden Nacht wurde zum selben Brand ausgefahren.


7. Februar 1962

Brand in einem Gebäude der Gutsverwaltung. Durch die sofortige Alarmierung der Feuerwehr konnte ein größerer Brand verhindert werden.


9. Juni 1963

Brand des Zehetmairgutes in Burg. Unsere Wehr war die ganze Nacht im Einsatz.


11. August 1963

Durch Funkenflug einer Lokomotive der Welserbahn, wurde auf dem Feld des Peterleitners in Achleiten, Haferstroh entzündet. Trotz des Einsatzes mehrerer Feuerwehren wurde die gesamte Ernte dieses Feldes vernichtet. Das Übergreifen der Flammen auf angrenzende Felder konnte verhindert werden.


11. April 1965

Brand in Glashütte Rohr.


4. Oktober 1965

Brand Neubauerngut in Rohr.


1. November 1965

Brand Ortnergut Halbarting. Brand konnte im Entstehen gelöscht werden.


Dezember 1965

Brand in Kematen. Firma Kunst.


3. April 1966

Waldbrand in Priel. Achleiten.


11. Juli 1966

Brand Heustadel in der Au.


23. Juli 1966

Brand Zehetmairgut in Burg. Vom Abschluss des Feuerwehrausfluges im Gasthof Schicklberg wurde die Feuerwehr zum Brand gerufen.


12. August 1966

Brand im Schaumstoffwerk Kremsmünster.


25. Oktober 1966

Teerbrand auf Bundesstraße vor Schicklberg.


7. November 1968

Autobrand auf Bundesstraße bei Schwalsberger. Gelöscht wurde mit Pulverlöscher, Bergungsarbeiten.


19. Juni 1969

Brand Hendledt. Kremsmünster-Grub.


28. Mai 1971

Brand in Rohr. Lehner in der Haid.


9. Juni 1971

Brand in Burg. Schlüsselbergergut - Wagenhütte.


5. November 1971

Brand in Kremsmünster.


22. Juli 1972

Brand in Kremsmünster


20. November 1972

Brand im Sägewerk Hohenthanner. Großeinsatz für die Feuerwehr Achleiten. Auch trotz des Einsatzes der Nachbarfeuerwehren brannte das Sägewerk vollkommen nieder. Der angrenzende Mühlenbetrieb und die Nebengebäude konnten gerettet werden.


26. Dezember 1972

Brand in Rohr. Ziegelwerk.


23. März 1975

Brand in Rohr bei Neudorfer.


12. Juni 1976

Brand in Mühlgrub. 6 Mann im Einsatz.


7. Juli 1975

Brand in Neukematen bei Krennhuber - Kablinger.


29. August 1975

Hochwassereinsatz in Rohr und Halbarting. 13 Mann im Einsatz von 16 bis 21 Uhr.


25. März 1977

Brand beim Höchtlgut in Neukematen. 14 Mann im Einsatz.


25. September 1977

Brand in Kematen. Markgraberhütte.


29. November 1977

Brand bei Hohenthanner (Trockenk).


3. März 1978

Technischer Einsatz bei Firma Kaiblinger in Rohr.


6. März 1978

Brand in Gerersdorf. Blaimscheinstadl.


13. März 1978

Brand Mangstmühle in Bad Hall. Tankwagenfüllen.


30. März 1978

Kaminbrand. Bachl-Atzmüller.


3. August 1978

Brand in Rohr. Bachner.


9. August 1978

Brand in Rohr. Firma Schneider.


28. Mai 1979

Brand bei Stefan Obermayr. Possenbrunner - Stadel. Durch die gute Zusammenarbeit der vielen Feuerwehren, die zum Brandplatz kamen, konnte ein Übergreifen der Flammen auf den Gutshof verhindert werden.


26. Dezember 1979

Brand bei Thurner in Rath. Selchbrand.


30. März 1981

Brand bei Schachner in Rohr.


21. Juli 1981

Brand bei Obermayr in Rath. 14 Mann im Einsatz.


12. Juni 1982

Brand bei Hohenthanner. Trockenkammer.


22. Jänner 1983

Brand Tischlerei Felbermayr.


2. Mai 1983

Brand bei Greiner in Kremsmünster.


21. Mai 1983

Brandeinsatz Leitnermühle. Glimmbrand im Walzenstuhl.


14. Juli 1983

Brand bei Doktor Ohrenberger in Kematen. Viehtransportanhänger.


6. Dezember 1984

Kaminbrand bei Prenninger in Achleiten.


23. April 1985

Öleinsatz in Achleiten. Tagelang waren Männer der Feuerwehr Achleiten im Einsatz um ausgeflossenes Heizöl einzusammeln, bevor es die Krems verunreinigen konnte.


1. Mai 1985

Brand Tischlerei Zorn, Wolfgangstein.


1. Juni 1985

Verkehrsunfall in Halbarting. Ersteinsatz des Bergegerätes. Ein Autolenker musste aus dem Wrack geborgen werden.


5. August 1985

Sturmkatastrophe im ganzen Kremstal. Die Feuerwehr war bis Mitternacht im Einsatz um Dächer einzudecken und um Straßen freizumachen.


28. März 1986

Waldbrand im Priel.


14. Mai 1986

Unwettereinsatz in Kematen. Keller auspumpen. Erdreich bei Styriabau wegschaufeln.


25. August 1986

Brand bei Margarethe Huber in Fischen. (König).


18. Mai 1987

Straßen freimachen nach einem Wolkenbruch in Achleiten und Halbarting.


25. Juli 1987

Verkehrsunfall, Kremsmünster Landesstraße. Einsatz mit Bergegerät.


19. April 1988

Brand bei Kaufhaus Weidinger in Kematen.


27. August 1988

Verkehrsunfall bei Kremszellhof.


2. August 1988

Brand in Krottendorf. Neubauerstadl.


9. November 1988

Verkehrsunfall bei Kremszellhof.


24. Jänner 1989

Brand bei Pochendorfer in Rath, Grinzenberger. Der Einsatz wurde durch die große Kälte sehr erschwert, da die Schlauchleitung immer wieder einfror. Die Achleitner Feuerwehr war in der Nacht und am nächsten Tag im Einsatz.


18. Februar 1989

Brand in Gerersdorf. Kaiser - Mühlecker.


13. Juni 1989

Unfall bei Michlmair in Rath. Die Feuerwehr übernahm die Aufräumarbeiten.


25. November 1989

Unfall Bachlberg.


10. Dezember 1989

Einsatz bei Bindreiter. Überhitzung des Heizkessels.


26. Februar 1990

Sturmschäden beseitigen, im Priel und in Halbarting.


1. März 1990

Abermals fegte ein Sturm über den Ort und es waren wieder die Feuerwehrleute gefordert, ihren Mitmenschen zu helfen.

Walter Weixlbaumer, Manfred Mayrhofer, Alois Söllradl, Georg Neubauer, Thomas Prenninger, Andreas Schwalsberger, Hehenberger Friedrich


24. Mai 1990

Ein schwerer Hagel richtete in Kematen große Schäden an.


25. Mai 1990

Die Feuerwehr Achleiten half den Kameraden von Kematen bei der Beseitigung von Hagelschäden an den Dächern in Kematen.


14. Juli bis 20. Juli 1990

Täglich Brunnen auspumpen bei einigen Häusern entlang der Krems.


18. September 1990

Unfall auf Kremsmünsterer Landesstraße bei Rirtz. Bergung eines Verletzten mit der Bergeschere.


19. März 1991

Brand in Burg. Klampferer. Trotz des Einsatzes von 210 Mann konnte nur der gemauerte Hausstock gerettet werden. Der aus Holz errichtete Stadel wurde ein Raub der Flammen.


10. Februar 1992

Brand bei Firma Kunex. Silo.


4. Juni 1992

Brand bei Obermayr in Schachen. (Berger).


12. Juni 1992

Motorradunfall auf Kremsmünsterer Landesstraße bei Bachl.


7. März 1993

Unfall bei Zellhofbrücke. Bergung eines Toten aus dem Unfallauto.


18. September 1993

Traktorbergung bei Lederhilger, Wolfgangstein.


5. November 1993

Unfall auf der Kremsmünsterer Landesstraße bei Schwalsberger. Mit dem Bergegerät wurde der Unfahllenker geborgen.


3. Jänner 1994

Kaminbrand bei Miesenberger in Rath.


15. März 1994

Brand in Kematen, Firma Kunex.


14. April 1994

Kellerauspumpen in Halbarting nach Hochwasser.


12. September 1994

Wolkenbruch in Rohr und Bad Hall, Pumparbeiten.


19. Oktober 1994

Verkehrsunfall bei Schicklberg. Der verunglückte Autofahrer konnte nur noch tot geborgen werden.


14. Dezember 1994

Unfall in Burg bei Hochhuber.


31. Mai 1995

Brand in Achleiten. Ein Holzstadel des Ing. Winkler wurde ein Raub der Flammen. Durch die Holzgebäude, die an das brennende Gebäude anschlossen, war die größte Gefahr einer Ausbreitung der Flammen gegeben. Durch die Mithilfe vieler Feuerwehren aus der Umgebung konnte der Brand bald unter Kontrolle gebracht werden.


10. März 1996

Brand bei Firma Hohenthanner, Heizanlage.


14. Mai 1996

Keller auspumpen bei Lindinger und Hohenthanner.


14. September 1996

Hochwassereinsatz bei Eisenhuber und Peterleitner.


12. November 1996

Brand bei Firma Kunex, Kematen.


14. Mai 1997

Brand Firma Weidinger, Kematen.


18. Juli 1997

Brand Styriabau in Kematen.


5. Jänner 1998

Verkehrsunfall in Burg.


17. März 1998

Hochwassereinsatz bei Eisenhuber und Hehenberger.


 

 

Zum Seitenanfang